Textversion
Geschichte
Menschen
Wirtschaft
Höchster Berg

Höchster Berg der Marken

Die Marken bietet ca. 150 km Strand und ein gebirgiges Hinterland.
Die höchste Erhebung in der Region Marken ist der Monte Vettore in den Sibillinischen Bergen mit 2476 m.


Sibillinischen Berge

Dieses große Kalksteinmassiv liegt in den Südmarken an der Grenze zu Umbrien.
Den Namen hat das Gebirge nach einer Legende, dass eine der Sybillen ( die Prophetinnen der klassischen Mythologie ) sich auf dem Monte Sibilla in einer Höhle ( Grotta delle Fate ) versteckte, nachdem sie aus der Unterwelt vertrieben wurde.
Der größte Naturpark in den Sibillinschen Bergen ist der Parco Naturale dei Monti Sibillini. Er zieht sich über 4o km Bergspitzen nach Westen Richtung Umbrien.