Textversion

Initiative Städtepartnerschaft Italien

Wir wollen Ihnen auf unserer Homepage interessante Informationen über unsere Partnergemeinde Mondolfo, dessen Teilort Marotta, die Provinz Pesaro e Urbino, die Region Marken und zu Italien generell geben. Außerdem möchten wir unseren italienischen Freunden die Möglichkeit bieten, sich über Iffezheim informieren zu können.


Spiel, Spaß und italienische Lebensfreude

all das erwartet die Teilnehmer der Reise in die Partnerprovinz Pesaro-Urbino des Landkreises Rastatt. Unser Landkreis und die italienische Provinz haben vor 20 Jahren einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Und was sich daraus entwickelt hat, ist nahezu einmalig. Denn insgesamt 12 Gemeinden aus den beiden „Landkreisen“ haben sich ebenfalls partnerschaftlich verbunden. Und anlässlich des 20. Partnerschaftsjubiläums sind alle Gemeinden eingeladen, mit den beiden „Landkreisen“ zu feiern. Mit Partnerschaftsspielen soll die Verbundenheit der Landkreise und der Partnergemeinden hervorgehoben werden. Das besondere daran ist, dass die deutsche Gemeinde und ihre italienische Partnergemeinde eine Mannschaft bilden. Die Wettbewerbe wurden so ausgewählt, dass sowohl das sportliche, als auch das gesellschaftliche gefragt ist, also Spiele für jedermann.

Folgende Disziplinen sind vorgesehen:

In Fano, der Partnerstadt von Rastatt: Beach-Volleyball, Beach-Tennis und Boccia

In San Costanzo, der Partnergemeinde von Weisenbach: Human-Soccer

In unserer Partnergemeinde Mondolfo: ein mittelalterliches Ballspiel (Bracciale)

Für unsere Mannschaft Iffezheim/Mondolfo werden noch Teilnehmer für alle Disziplinen gesucht. Mitmachen kann jeder, eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Die Busreise nach Italien ist vom 18. bis 22. Mai. Abfahrt am Mittwoch 18. Mai gegen 22.00 Uhr, Rückreise am Sonntag, 22. Mai nach dem Frühstück.

Im Reisepreis von EUR 195,-- für aktive Teilnehmer (Mitreisende EUR 245,--) sind folgende Leistungen enthalten:Fahrt im komfortablen ReisebusUnterkunft (Doppelzimmer) im 3 Sterne-Hotel inkl. Frühstück (Einzelzimmerzuschlag EUR 40,--)

Mittagessen und 3 gemeinsame Abendessen in diversen Partnergemeinden

Wer Lust hat mitzumachen oder auch nur mitzufahren, soll sich bitte bis zum 6. März bei der Gemeinde Iffezheim, Tel. 6050, bei Johannes Godbarsen, Tel. 3130 oder Edgar Schwab, Tel. 3366 anmelden.

Die Reiseteilnehmer im Jahre 2012 waren allesamt begeistert von der Reise und hatten einen riesen Spaß.


Partnerschaftsspiele 2016 in Italien

Der Landkreis Rastatt und die italienische Provinz Pesaro-Urbino feiern in diesem Jahr ihre 20-jährige Partnerschaft. Im Rahmen dieser Feier sollen auch Partnerschaftsspiele mit den Partnerschaftsgemeinden aus dem Landkreis Rastatt und der Provinz Pesaro-Urbino durchgeführt werden. Auch unsere Gemeinde möchte sich gemeinsam mit der Partnergemeinde Mondolfo an den Spielen beteiligen. Schließlich gilt es auch einen im Jahre 2012 errungenen Titel zu verteidigen.

Die Fahrt ins italienische Fano findet in den Pfingstferien vom 18. Mai bis 22. Mai statt. Je nach Anmeldung der einzelnen Gemeinden aus dem Landkreis fahren mehrere Busse in die Partnerprovinz.

Folgende Wettkämpfe sind geplant:

Beach-Volleyball, Beach-Tennis, Boccia u.a. am Strand von Fano und Umgebung

Human-Soccer (Menschenkicker) in San Costanzo

Bracciale-Spiel (mittelalterliches tennisähnliches Spiel) in Mondolfo

Bei allen Spielen soll primär das gemeinsame Erleben und der Spaß im Vordergrund stehen. Aktiv mitwirken kann deshalb grundsätzlich jeder.

Für die Partnerschaftswettkämpfe suchen wir Spielerinnen und Spieler, die gemeinsam mit unseren Freunden aus Mondolfo eine Mannschaft stellen.

Der Reisepreis pro Person beträgt für die aktiven Teilnehmer EUR 195,-- pro Person im Doppelzimmer, für Mitreisende EUR 245,-- (Einzelzimmerzuschlag jeweils EUR 40,--). Im Preis enthalten sind Hin-und Rückreise, Unterkunft im 3 Sterne Hotel, inkl. Frühstück und Mittagessen, sowie 3 gemeinsame Abendessen in den Partnergemeinden. Abfahrt nach Fano ist am Mittwoch, 18. Mai gegen 21.00 Uhr, Rückfahrt am Sonntag, 22. Mai nach dem Frühstück. Die Fahrtzeiten liegen je nach Verkehrslage bei ca. 11 – 12 Stunden.

Wer Lust hat mitzumachen oder auch nur mitzufahren soll sich bis zum 6. März entweder bei Johannes Godbarsen (Tel. 3130) oder Edgar Schwab (Tel. 3366) anmelden

Die Gemeinde Iffezheim und die ISPI (Initiative Städtepartnerschaft Italien) sind sicher, dass die Partnerschaftsolympiade eine hervorragende Gelegenheit bietet, neue Kontakte in Mondolfo zu knüpfen, oder bestehende zu vertiefen. Die Organisation der Reise hat der Landkreis übernommen.


Gran Premio Culinaria Italiana 2014

Am letzten Rennsamstag (6. September 2014) trafen sich die Gourmetköche der ISPI in der immer noch namenlosen Werkreal- und Realschule zum Gran Premio Culinaria Italiana. 22 Nennungen waren für die Premiere in der neuen Kocharena eingegangen. Und die Köche Stefan Etzkorn, Johannes Godbarsen, Manfred Merkel und Anton Schniertshauer hatten ein anspruchsvolles Kochprogramm für insgesamt 7 Rennen (Gänge) zusammengestellt. Zum Empfangsprosecco gab es „polpette con olive e pecorino“ mit ciabatta. Aus Sizilien stammt die als nächstes angebotene „caponata“. Mit einer gelb-roten „zuppa di peperoni“ waren auch die badischen Farben beim ISPI-Kochmeeting vertreten. Vor dem Hauptereignis servierten die Amateurköche noch „cannelloni ripieno con verdure e formaggio“ und einen „insalata di lenticchie con gamberetti“. Und dann gings zum Hauptereignis des diesjährigen Kochevents: „salsicette di pescatrice con cipolla rossa e finocchio“. Mit „coppe ricche alle tre creme“ und „sorbetto di basilico con pezzettino di fragole“ fanden die quattro cuochi einen süßen Abschluss. Umrahmt wurde das Menü mit Bioweinen aus den Marken: einem Falerio und einem Rosso piceno. Als besondere Überraschung, sozusagen als Siegerehrung, hatte sich Jürgen Krahl etwas ganz Besonderes einfallen lassen: er verlieh den Meisterköchen den „goldenen Kochlöffel“. Dies – so seine Worte – soll ein Dank, aber auch Ansporn für weitere Kochevents sein.

Resümee des Kochabends: Wundervoller sommerlicher Abend mit kulinarischen Highlights bei fröhlicher Stimmung – so richtig „a la dolce vita“.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Partnerschaftsbeziehung vertieft



Delegation aus Mondolfo besuchte Iffezheim

Wie heißt es doch immer? Städtepartnerschaften sollen die Menschen der Partnerstädte zusammenbringen. Und dies ist erneut hervorragend gelungen. Mit dem Besuch der italienischen Delegation vom 18. bis 21. Oktober wurde die deutsch-italienische Freundschaft und Verbundenheit gefeiert und gefestigt. Bei fast italienischem Wetter, den Sonntag ausgenommen, hatten alle Beteiligten wieder erlebnisreiche Tage. Zwar hatten die Italiener kein Wettglück auf der Rennbahn aber der Abend bei naturtrüben Bier in einer Rastatter Hausbrauerei ließ die Stimmung schnell wieder ansteigen. Am Samstag war zunächst Kultur angesagt. Die Besichtigung des Rastatter Schlosses und eine Stadtführung standen auf dem Programm. Nachmittags dann konnten die italienischen Gäste das Treiben in der Auktionshalle bestaunen. Bürgermeister Peter Werler machte die Besucher mit den Abläufen der Herbstauktion in der BBAG-Halle vertraut. Es ist schon beeindruckend dies einmal live zu erleben, so der Kommentar eines Delegationsmitgliedes. Ein Ausflug nach Straßburg mit Stadt- und Münsterbesichtigung führte die italienischen Gäste schließlich auch noch ins Nachbarland. Zum Abschluss war der Besuch des Festkonzerts des Kirchenchores angesagt. Der Messias, also “englische“ Musik , komponiert von einem deutschen Komponisten, der sich seine Inspirationen bei italienischen Komponisten holte war wahrlich geeignet, die Idee der Völkerverständigung bzw. der Städtepartnerschaft zu stärken. Voll des Lobes und beeindruckt von der Leistung des Kirchenchores, des Kammerorchesters Ötigheim und vor allem auch von der Sopranistin Jutta Maria Böhnert waren die Mitglieder des Kulturvereines Marotta und die restlichen Delegationsmitglieder. Beim anschließenden Empfang bei der Feier des Kirchenchores wurden bereits Pläne für das kommende Jahr geschmiedet. Mal sehen ob sich die Ideen umsetzen lassen. Vedremmo!.

Mittlerweile ist die Delegation wieder gut nach Hause zurückgekehrt, wo sie - wie auch ihre deutschen Freunde - noch lange an diesen harmonischen Besuch zurückdenken werden.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Pfarrfest 2013 in Iffezheim

Die Initiative Städtepartnerschaft Italien (ISPI) hat sich am zweitägigen Fest der Pfarrgemeinde St. Birgitta, das am 6. und 7. Juli 2013 rund um die Iffezheimer Pfarrkirche in der neugestalteten Ortsmitte stattfand, mit einem Stand beteiligt und typische italienische Spezialitäten angeboten. Mit den Weinen aus den Marken, der Region, in der sich unsere Partnergemeinde Mondolfo-Marotta befindet, dem spritzigen "Veneziano" sowie unserem Essensangebot (Piadine mit Prosciutto cotto, mit Salami und eine vegetarische Variante) haben wir offensichtlich den Geschmack unserer Gäste gut getroffen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern und den zahlreichen Helfern des ISPI-Teams. Es war ein wirklich tolles Fest!


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Ein Spätsommer in den Marken

Insgesamt 30 Iffezheimer verbrachten einige Tage an der sommerlich warmen Adriaküste. Die von der Initiative Städtepartnerschaft Italien organisierte Busreise in die Partnergemeinde Mondolfo war wiederum ein großer Erfolg. Trotz des heftigen Windes mit entsprechenden Wellen ließen sich einige der Reiseteilnehmer nicht vom Baden im 24°C warmen Meer abhalten. Eine Besichtigung des Stadtstaates San Marino, der Provinzhauptstadt Pesaro sowie des angrenzenden Nationalparks Monte San Bartolo stand auf dem Besuchsprogramm. Ganz in der Nähe der Partnergemeinde Mondolfo konnten die Teilnehmer außerdem das „schönste Dorf“ der Marken, Corinaldo, mit seinen mächtigen, gut erhaltenen Stadtmauern besichtigen. Zuvor konnten die „Tedesci“ bei der Besichtigung einer Ölmühle in Scappezano den Produktionsprozess des flüssigen Goldes nachvollziehen. Und selbstverständlich war die Reisegruppe auch in Mondolfo unterwegs. Bei den allabendlichen Besuchen der Gemeindevertreter im Hotel Imperial kam auch die italienische Lebensfreude nicht zu kurz. Die sprachlichen Hürden wurden nach einem Aperol Sprizz leicht überwunden, und Spaß und Freude kannten keine (sprachlichen) Grenzen. Für die Iffezheimer war jedoch auch spürbar, dass die Wirtschaftskrise in Italien weitaus größere Auswirkungen hat als bei uns. Vor allem die Jugendarbeitslosigkeit ist enorm hoch und liegt nahezu bei 25%. In einer Sonderaktion möchte die ISPI gemeinsam mit Iffezheimer Unternehmen deshalb einem Jugendlichen aus Mondolfo eine Arbeitsstelle anbieten. Erste vielversprechende Gespräche wurden bereits geführt.


Italienreise 2012

Eine kleine Auswahl von sehr vielen schönen Eindrücken bei unserer Busreise vom 19.09.2012 bis 24.09.2012 in der Region Marken:


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Reisebilder von früheren Besuchen in Mondolfo

Bilder vom Partnerschaftsbesuch in Mondolfo 2008
Kirchenchor in der Partnergemeinde Mondolfo
Bilder vom 10. - 14. September 2009
Obst- und Gartenbauverein 2011


info@ispi-iffezheim.de

Bitte künftig nur noch unsere aktuelle Emailadresse mailto:info@ispi-iffezheim.de verwenden.


Zugriffszähler

00215870